Seelenesser. Jugendfantasy ab 10.
Michelle Paver, cbj, März 2007


"Torak weigerte sich, es als böses Vorzeichen aufzufassen.
Was da vor ihm im Schnee lag, war bloß eine ganz gewöhnliche Eulenfeder. Das war sein erster Fehler.
Leise ging er zu der Fährte zurück, der sie schon seit dem frühen Morgen folgten. Die Hufabdrücke schienen frisch zu sein. Torak zog den Handschuh aus und betastete sie."

Wie lebt es sich vor 6.000 Jahren? Die Eiszeit ist vorbei, der Ackerbau noch nicht erfunden und der Wald bedeckt ganz Europa. Sechs Bände umfasst Michelle Pavers Erzählung um den Waisenjungen Torak und seinem Wolf. Auch im dritten Band bringt uns Michelle Paver das Leben in Clans, in enger Verbundenheit mit der umgebenden allmächtigen Natur, in magischen, mythischen Vorstellungen der Menschen näher.

Diesmal verschwindet Wolf auf der Jagd im Winter plötzlich. Menschen haben ihn entführt, doch es kann sich nicht um gewöhnliche Menschen handeln. Seelenesser sind es, die die Dämonen beschwören wollen und damit die Herrschaft über die Clans gewinnen wollen. Dafür brauchen sie Opfer. Eines davon soll Wolf werden und Torak und seine Freundin Renn, die so gut mit dem Bogen umgehen kann, folgen ihren Spuren, um ihren Gefährten zu retten.

Magie und Realität verschwimmen auch in diesem Band und zeigen, wie sich eine Umwelt anfühlt, in der alles belebt ist, in der magische Gesetze gelten, keine Naturgesetze. Wieder erleben wir Torak und fühlen mit ihm, erleben die Welt aber auch durch Wolfsaugen und Wolfsnase.

Nach dem großartigen ersten Band "Wolfsbruder" und dem schwächeren zweiten "Torak", kann sie im dritten wieder an Spannung und Bilderreichtum des ersten anknüpfen.

Ein wundervolles Kinder- und Jugendbuch, das man allerdings frühzeitig vor Geburtstagen kaufen sollte, um es vor dem Verschenken erst mal selbst zu lesen.

Leseprobe
Homepage der Autorin

Seelenesser, Michelle Paver, Jugendfantasy ab 10, cbj, März 2007
ISBN 13: 978-3-570-12907-4, gebunden, 320 Seiten, Euro 14,95

Das Buch bei Amazon

Weitere Rezensionen von Hans Peter Röntgen

zurück

Für alle Rezensionen gilt: by Hans Peter Röntgen - WebSite - Kontakt
Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved