Der Garten hinter der Mauer. Roman.
Tom Holt, Heyne, 1994


"Alkibiades war kein Dummkopf. Er schiffte sich so schnell wie möglich ein und begab sich in Windeseile nach Sparta, wo man sich freute, ihn zu sehen. Die Athener trösteten sich über seinen Verlust hinweg, indem sie ihm in Abwesenheit den Prozess machten, was fast genauso viel Spaß machte, als wäre er anwesend gewesen. Natürlich bekam man ihn nicht zu hören, was schade war, aber andererseits konnte man ihn für schuldig erklären (was in seiner Gegenwart möglicherweise schwierig gewesen wäre) und damit endgültig beweisen, dass er es gewesen war, der die Statuen verstümmelt hatte."

Eupolis von Pallene erzählt hier nach "Der Ziegenchor" den zweiten Teil seines Lebens. Wie die Athener mit einer riesigen Flotte und einem ebenso großen Heer nach Sizilien aufbrechen, wie Heer und Flotte untergehen und nur ganz wenige Männer sich retten können. Einer davon ist Eupolis. Er erlebt den Untergang der attischen Hopliten mit, die von syrakusischen Bogenschützen und Reitern abgeschlachtet werden.

Aber Dionysos hatte ihn beauftragt, auch seinen Konkurrenten und Mit-Komödiendichter Aristophanes zu retten und das gestaltet sich schwierig. Nicht nur, weil die Syrakuser alle Athener versklaven oder töten, deren sie habhaft werden, sondern weil Aristophanes äußerst störrisch ist und die Rettung mehr als einmal beinahe vereitelt.

Immerhin gelingt den beiden, sich mit Versen von Euripides und einer improvisierten Komödie aus der Gefangenschaft zu retten.

Wieder erleben wir die Geschichte einmal anders, wieder erleben wir die Torheit der Herrschenden und die der Demokraten, wieder ist der Roman zum Brüllen komisch und zum Weinen traurig (wenn Eupolis über den Krieg berichtet), wieder ist es ein historischer Roman, der als Fantasy erschienen ist und leider ist auch dieser vergriffen.

Bleibt zu hoffen, dass er doch noch einmal neu aufgelegt werden wird.

Autorenhomepage

Der Garten hinter der Mauer, Tom Holt, Heyne, 1994
Originaltitel "The Walled Orchard", aus dem Englischen von Kalla Wefel
ISBN 978-3453078000, TB, 430 Seiten, im Moment nur gebraucht erhältlich

Das Buch bei Amazon

Weitere Rezensionen von Hans Peter Röntgen

zurück

Für alle Rezensionen gilt: by Hans Peter Röntgen - WebSite - Kontakt
Alle Rechte vorbehalten - All rights reserved